4. Informationstag MARKANT Česko/Slovensko

Veranstaltung
18.10.2018
CZ Prag
 4. Informationstag MARKANT Česko/Slovensko

Über ein „volles Haus“ freute man sich auch beim 4. Informationstag der MARKANT Česko/Slovensko s.r.o. Gemeinsam die digitalen Herausforderungen annehmen und sich agil für die Zukunft aufstellen – das rückte dieses Jahr in den Fokus. Rund 180 Top-Manager aus Handel und Industrie nahmen an der Veranstaltung teilg und nutzten die Möglichkeiten des Austauschs. Durch das mit hochkarätigen Referenten besetzte Programm führte der bekannte Fernsehmoderator Daniel Stach.

Chancenreiche Strategien für die Zukunft

Vor dem Kontext des Digitalen Wandels stellte Tomáš Sláma, Geschäftsführer der MARKANT Česko/Slovensko s.r.o., das Dienstleistungsspektrum vor, mit dem die MARKANT Gruppe ihre Partner begleitet und in der gesamten Wertschöpfungskette unterstützt.

Zur richtigen „Verbrauchersegmentierung – Ansprache verschiedener Käufergruppen“ referierte Ladislav Csengeri von der GfK Tschechien. Zur Verdeutlichung skizzierte er den Verbraucher von heute und zeigte die Unterschiede der Konsumenten in Tschechien und der Slowakei im Vergleich zum restlichen Europa auf.

Trend-One-Geschäftsführer Nils Müller präsentierte die digitalen Trends der nächsten zehn Jahre. „Vier Punkte sind Voraussetzung, um Trends in Unternehmen zu implementieren: Visionenals Voraussetzung für erfolgreiche langfristige Planung; Kreativität, also der offene Umgang mit dem heute Unmöglichen; Fehlerakzeptanz um sich die Offenheit für Rückschläge bewahren zu können, und Agilität, der dynamische Umgang mit Ideen.“

Deloitte Ökonom David Marek untersuchte die Folgen der Automatisierung für den Arbeitsmarkt und die Wirtschaft: „Wir stehen am Beginn einer grossen technologischen Veränderung. Es liegt an uns, wie wir damit umgehen.“

Geschlossen wurde der Informationstag vom ehemaligen EU-Kommisar Prof. Günter Verheugen, . Er warnte vor der Handlungsunfähigkeit einer zerstrittenen EU und stellt in diesem Zusammenhang die rhetorische Frage: „Quo vadis, Europa?“.

Für Franz-Friedrich Müller, den langjährigen, erfolgreichen Geschäftsführer der MARKANT Gruppe , ist diese Veranstaltung auch ein Abschied: Zum 1. Januar 2019 übernimmt Christian Francken dessen Funktion und wird für den Bereich Zentrale Dienste und Ware zuständig sein: „Mein Vorgänger und Mentor vertraut mir sein Lebenswerk an‟, so Francken. „Diese Fussstapfen auszufüllen ist nicht leicht. Umso mehr freue ich mich, dass Franz-Friedrich Müller uns als Präsident des Verwaltungsrats der MARKANT Handels- und Industriewaren-Vermittlungs AG weiterhin tatkräftig zur Seite steht‟, kündigte Francken an.