Grosser Andrang bei "StadtLesen"

Engagement
29.07.2019
DE Offenburg
Nachbericht StatdtLesen 2019 Grosser Andrang bei "StadtLesen"

Ein riesiges Freiluft-Lesezimmer mitten in der Stadt: Vom 18. bis 21. Juli fand, unter der Patenschaft der MARKANT, zum dritten Mal „StadtLesen“ in Offenburg statt. Höhepunkt waren der Schulwettbewerb „Wortartist“ und die Lesung der Schauspielerin Katharina Thalbach.

Zwischen meterhohen Bücherregalen und gemütlichen Sitzsäcken versammelten sich am Donnerstagabend über 300 Besucher zu der offiziellen Eröffnung von „StadtLesen“ auf dem Offenburger Marktplatz. Franz-Friedrich Müller, Präsident des Verwaltungsrates der MARKANT Handels- und Industriewaren-Vermittlungs AG und Mitglied der Jury, eröffnete „StadtLesen“ zusammen mit Sebastian Mettler, der das Projekt vor elf Jahren ins Leben rief, und dem Oberbürgermeister der Stadt Offenburg, Marco Steffens. Dieser betonte bei seiner Rede die grosse Bedeutung des bibliophilen Events: „6,2 Millionen Erwachsene in Deutschland können nicht richtig lesen und schreiben“, so Marco Steffens. „Niedrigschwellige Angebote wie ,StadtLesen‘ sind deshalb ganz wichtig.“ 

Märchenstunde mit Katharina Thalbach

Den Auftakt des Abendprogramms machten daran anschliessend die Preisträgerinnen des Schulwettbewerbs „Wortartist“ mit ihren Texten zum Thema „Unsere Mit- und Umwelt, die Erde, auf der wir leben“. Franz-Friedrich Müller betonte, wie wichtig das Engagement der jungen Menschen ist: „Es gingen dieses Jahr viele sehr gute Beiträge bei uns ein. Ich kann nur sagen: Macht weiter so und weckt uns auf!“ Nach den „Wortartist“-Preisträgerinnen kam die bekannte Schauspielerin Katharina Thalbach unter viel Applaus auf die Bühne. Mit ihrer ausdrucksstarken Stimme inszenierte sie Märchen wie „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ und „Rumpelstilzchen“.

Nicht nur was für Bücherwürmer: das MARKANT Wohnzimmer

Von Donnerstag- bis Sonntagabend konnten kleine und grosse Leseratten in über 3.000 aktuellen Büchern auf dem Offenburger Marktplatz stöbern. Dazu gab es erfrischende Saftcocktails, Eis, einen Kicker und eine Fotobox. André Schalla, Geschäftsbereichsleiter Vertrieb International bei der Handelsmarken GmbH, freut sich, dass bei „StadtLesen“ auch wieder zahlreiche Kontakte zu potenziellen Bewerbern geknüpft wurden: „Besonders unser kostenloser Bewerbungsmappen-Check war sehr gefragt.“ Viele Besucher waren überrascht, wie vielfältig die Einstiegsmöglichkeiten bei der MARKANT sind. „Die Kolleginnen und Kollegen des Personalteams sowie unsere Azubis und Studenten haben das ganze Wochenende lang vollen Einsatz gezeigt.“

„Das ist aussergewöhnlich“

Oberbürgermeister Marco Steffens sprach ein grosses Dankeschön aus: „Erst durch den finanziellen Beitrag der MARKANT wird diese Veranstaltung möglich.“ Er lobte aber auch die Unternehmensphilosophie: „Jedem Mitarbeiter der MARKANT Offenburg, der an der Aktion ,StadtLesen‘ teilnahm, wurde eine Stunde Arbeitszeit als Lesezeit gutgeschrieben.“