Unterwegs für eine gute Sache

Engagement
14.04.2016
DE Offenburg
Spende Iberiana Offenburger Tafel Unterwegs für eine gute Sache

Soziales Engagement wird bei der Iberiana in Valencia gross geschrieben: Weite Fahrten sind kein Hinderungsgrund. Und so kam sogar die Offenburger Tafel in den Genuss von leckeren spanischen Orangen.

Knapp 1.500 Kilometer war Francisco Javier Amador unterwegs, um seine vitaminreiche Ladung in Deutschland abzuliefern: Ziel seiner Fahrt war ein Ort, an dem frisches Obst sehr begehrt ist und alles andere als eine Selbstverständlichkeit: Amador steuerte die Offenburger Tafel e. V. an.
Diese Organisation mit den Standorten Offenburg, Oberkirch und Gengenbach hat einen grossen Verteilungsradius. Sie versorgt Bedürftige mit zum Teil überschüssigen, aber qualitativ einwandfreien Lebensmitteln für sehr kleines Geld in Kehl, Lahr, Emmendingen, Herbolzheim und Achern. Denn Menschen, die auf diese Hilfe angewiesen sind, gibt es auch im Südwesten Deutschlands. Deshalb war die Freude gross, als der Lkw mit mehreren Paletten Orangen, Mandarinen und Kaki kurz vor Weihnachten bei der Tafel eintraf. „Jede unserer Ausgabestellen bekam so viel, dass jeder Kunde der Tafel zehn Orangen haben konnte“, freut sich Dr. Ilse Herberg.

Die 81-jährige Ärztin im Ruhestand ist eine der Gründerinnen der Tafel und unterstützt diese schon seit dem Jahr 2000. Die Lieferung der Iberiana ist kein Einzelfall: Schon seit vielen Jahren unterstützt die MARKANT die Offenburger Tafel e. V. grosszügig mit Nahrungsmitteln. „Es sind meist bunt gemischte Kisten, die nicht gekühlt werden müssen. Oft auch mit Drogeriewaren. Wir bekommen etwa alle drei bis vier Wochen grössere Mengen“, freut sich Dr. Ilse Herberg.

Doch nicht nur mit Sachspenden engagieren sich die Mitarbeiter der Iberiana für Menschen, die Hilfe brauchen. Sie laufen auch für einen guten Zweck: Seit mehreren Jahren unterstützt die Iberiana Frucht S. A. das Solidaritätsrennen der Gruppe Espiga mit frischem Obst. Beim Rennen Ende Oktober 2015 war sogar ein Iberiana-Team am Start. Mehrere Mitarbeiter liefen die Zehn-Kilometer-Strecke in und um Sagunto, Valencia, herum und halfen damit, das Ereignis zugunsten bedürftiger Kinder und Einwanderer zu einem Erfolg zu machen. Insgesamt nahmen mehr als 1.200 Läufer teil.
Ausserdem sendet Iberiana Frucht in Spanien regelmässig Obst und Gemüse an die Hilfsorganisation Caritas.

Bericht aus dem MARKANT Mitarbeiter-Magazin 01/2016