Gesamtwirtschaftliche Lage zwingt Unternehmen zur Prüfung und Aktualisierung ihrer Versicherungsverträge

MVD | | DE München

Aktuell erholt sich die deutsche Wirtschaft zunehmend von den coronabedingten Lockdowns. Durch den monatelangen Stillstand sind Güter und Rohstoffe knapp bzw. durch längere Transportwege und Lagerungen deutlich teurer geworden. Hiervon betroffen ist insbesondere die Bauindustrie mit dem Ergebnis, dass Baukosten überproportional steigen sowie Liefertermine und Bauzeiten sich deutlich verzögern. Wir beobachten mit grosser Sorge, dass Unternehmen bei vollen Auftragsbüchern aufgrund des Mangels an Rohstoffen Tätigkeiten einstellen und bedingt dadurch Kurzarbeit anmelden müssen.

 

Was bedeutet das für Ihren Versicherungsschutz und wie sollten Sie reagieren, um im Schadensfall gut aufgestellt zu sein?

Was bedeutet das für Ihren Versicherungsschutz?

Gebäudeversicherung

Die Versicherung von Gebäuden erfolgt regelmässig zum Neuwert. Was kostet ein Gebäude gleicher Art und Güte? Die Versicherungssumme wird entweder einmalig fixiert und versichert oder es erfolgt die Versicherung über eine sogenannte Wertzuschlagsklausel. In diesem Fall passt der Versicherer die einmal gebildete Versicherungssumme automatisch zum Jahresanfang dem veränderten Kostenniveau an. Bei unterjährigen Preissteigerungen steht jeweils die doppelte Preissteigerung, welche der Indexwert ausdrückt, zur Verfügung. Die Wertzuschlagsklausel liefert also relative Sicherheit. Zu beachten ist, dass die Versicherungssumme bei An- und Umbauten und der nachträglichen Verbauung hochwertiger Baumaterialien anzupassen ist. Erfolgt die Nachversicherung nicht, ist neben der ohnehin vorhandenen Unterdeckung die Funktion der Wertzuschlagklausel zusätzlich eingeschränkt und es droht eine relevante Unterversicherung.

Lagerversicherung

Nur in einigen Fällen liegt bei den Lagerwerten eine sogenannte Stichtagsversicherung zugrunde, die es ermöglicht flexibel und schnell auf die Preissteigerungen zu reagieren. Sofern eine Stichtagsversicherung nicht vereinbart ist, sollte die Versicherungssumme an das gestiegene Kostenniveau zur Vermeidung einer Unterversicherung angepasst werden.

Inhaltsversicherung

Regelmässig besteht eine feste Versicherungssumme für Gebäudeinhalte (technisch-kaufmännische Betriebseinrichtung). Auch hier sollte von Zeit zu Zeit die Versicherungssumme überprüft und ggf. an das gesteigerte Kostenniveau angepasst werden.
Fakt ist, dass Baukosten etc. exorbitant gestiegen sind. Es ist kaum möglich zu den in den Policen festgehaltenen Versicherungssummen Gebäude neu zu errichten. Gleichzeitig verlängern sich wegen des Rohstoffmangels die Bauzeiten. Hinsichtlich eines verzögerten Wiederaufbaus, sollte die Betriebsunterbrechungsversicherung (BU) betrachtet werden.

Betriebsunterbrechungs-Versicherung

Die Betriebsunterbrechung bietet Versicherungsschutz maximal bis zum Ende der vereinbarten Haftzeit.
Wie sollten Sie reagieren, um im Schadenfall gut aufgestellt zu sein?
Die vorhandene Versicherungssumme, insbesondere für Gebäude und Lagerwerte, sollte kritisch hinterfragt werden. Reicht die Summe aus, um nach einem Schaden das Gebäude in gleicher Art wieder zu errichten? Welcher zusätzliche Aufwand besteht, um mein Lager wieder zu füllen? Welche Lieferzeiten erwarte ich? Im nächsten Schritt sollten Sie insbesondere die Haftzeit der BU-Versicherung überprüfen! Sofern Gebäude mitversichert sind, betrachten wir kurze Haftzeiten von 6, 12 oder 18 Monaten sicher kritisch, da die versicherten Haftzeiten möglicherweise nicht ausrei-chen. Bei „seltenen“ oder schwer zu beschaffenden Waren und Maschinen gilt dies ebenso. Wir empfehlen grundsätzlich eine Haftzeit von mindestens 24, besser 36 Monaten, zu berücksichtigen.

 

Welche Leistungen erbringt der MVD?

Sprechen Sie uns an. Eine Lösung muss individuell betrachtet und besprochen werden. Ihr Kundenberater führt Sie sicher durch die Fragen und zeigt Lösungen auf.
In einigen Fällen reicht es, eine umfassende Vorsorgeversicherung zu berücksichtigen; in anderen Fällen ist eine Verlängerung der Haftzeit sicher ein Mittel der Wahl.

Sie wollen mehr wissen oder Ihren Versicherungsschutz überprüfen lassen?
Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

MVD Markant-Versicherungsdienst GmbH
Carl-Wery-Strasse 18 | 81739 München
Telefon +49 89 219952-775
Telefax +49 89 219952-781
E-Mail: info@mvd-markant.de