Markant BELUX ist am Start

| BEL Brüssel

Die Markant Gruppe hat eine neue Landesgesellschaft: die Markant Belux mit Sitz in Brüssel.

Markant Belux geht aus der Einkaufgruppe Bloc hervor und verfolgt das Ziel, die Belux-Länder mit starken Eigenmarken und Dienstleistungen zu versorgen.

Die Bloc Gruppe hat ihre Wurzeln in Belgien und ist seit über 70 Jahren neben Belgien auch in den Niederlanden, Luxemburg und Frankreich tätig. Seit über 30 Jahren ist man hier auf Eigenmarken spezialisiert.

 

Die Markant und die Bloc Gruppe sind alte Bekannte

Die Markant und die Bloc Gruppe haben in der Vergangenheit bereits zusammengearbeitet, denn die Markant war in den 1990-er Jahren einige Jahre Mitglied der Bloc Gruppe. Chris De Meirsman ist seit Anfang Juni Geschäftsführer der neu gegründeten Markant Belux. Zur Markant Gruppe äussert er sich wie folgt: «Man merkt, dass es ein sehr grosses Unternehmen ist, das auf viel Erfahrung zurückblicken kann. Gleichzeitig fällt auf, dass das Unternehmen immer in Entwicklung ist und es so viele neue Projekte gibt. Das Dynamische der Markant gefällt uns sehr.»

Mitte des Jahres 2019 wurde dann zwischen dem Verwaltungsrat der Bloc Gruppe und der Geschäftsleitung der Markant eine grundsätzliche Vereinbarung geschlossen, um die Eigenmarken von Bloc bei der Markant Gruppe zu integrieren und zwar bei der ZHG und beim Grossverbraucher-Spezialisten Intergast.
 
Bloc wollte auch eine gute Lösung für die Mitarbeiter finden – das passte zum Plan der Markant, mit einer erfahrenen Mannschaft in Richtung Belux zu expandieren. Das komplette Bloc-Team wird nun bei der neuen Markant Belux unter Vertrag kommen. Auch das Gebäude, in dem die Bloc ansässig ist, wird an die Markant verkauft.

 

Umstellung auf die Eigenmarken der ZHG und der Intergast

Die Bloc Verträge werden aktuell auf die Eigenmarken der ZHG und der Intergast übertragen. Zudem wird die neue internationale Marke ‹My Price› kreiert, die auf ‹Jeden Tag› basiert. Bei der Intergast werden auf die ‹Cuisine Noblesse›-Verpackungen nun zusätzlich Produktangaben in Niederländisch und Französisch hinzugefügt. Das ist in den Beluxländern gesetzlich so vorgegeben und gilt also auch für die neuen ‹My Price›-Produkte. Das Markant Belux Team wird auch in Zukunft die Koordination zwischen den Partnern und den Teams der Markant im Bereich Eigenmarken übernehmen.
 
Die Markant Belux basiert auf einem völlig papierlosen System: Alle Verträge und die Buchhaltung wurden digitalisiert. Partner und Mitarbeiter haben Zugang via Cloud-Lösungen. Während des Corona-Lockdowns war es daher einfach, aus dem Homeoffice aus zu arbeiten, und zwar in allen Bereichen.
 
Bis zum Ende des Jahres soll der Transfer der Bloc-Eigenmarken zur Markant vollzogen sein und möglichst viele Produkte unter der Marke ‹My Price› bereitstehen. Zusätzlich wird damit begonnen den Lieferanten und Händlern Dienstleistungen wie EZR und EDI anzubieten.