Markant Gruppe bedankt sich für Engagement der Mitarbeiter in der Pandemie

Karriere | | CH Pfäffikon

Trotz der seit über einem Jahr andauernden Corona-Pandemie steht bei der Markant nichts still.

Mitte 2020 erfolgte ein ganzheitlicher Markenrelaunch, durch welchen sich die Markant noch stärker als verlässlicher und stabiler Partner für Lieferanten und Händler positionieren konnte. Dadurch unterstrichen wird auch die Systemrelevanz der Gruppe, weshalb es auch ein grosses Anliegen war, alle Vertragspartner besonders in dieser Zeit bestmöglich zu unterstützen. Möglich war dies nur, da die Markant als strukturell hochmodernes Unternehmen Flexibilität gezeigt hat und einen grossen Anteil aller Mitarbeitenden in kürzester Zeit, mit der nötigen Technik ausgerüstet, ins Homeoffice schicken konnte.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Markant haben gerade in den vergangenen Monaten jede Menge Engagement wie auch Flexibilität gezeigt, trotz aller Umstände wie zum Beispiel Kindergarten- und Schulschliessungen im privaten Umfeld. Daher ist es der Markant wichtig, die Mitarbeitenden nun entsprechend für ihr Mitwirken und die Belastungen des vergangenen Jahres mit einer Corona-Sonderzahlung in Höhe von bis zu 1.000 Euro zu entlohnen. Insgesamt wird die Markant Gruppe somit international ca. 1 Mio. Euro an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Coronaprämie ausschütten, davon rund 650.000 Euro in Deutschland.

 

Mehrwertprogramm der Markant

Des Weiteren profitieren die Mitarbeitenden aller deutschen Markant Gesellschaften seit Anfang 2021 von einem Mehrwertprogramm, das den Zugang zu verschiedenen Gehaltsoptimierungsmodulen wie beispielsweise Fahrrad-Leasing und vielen weiteren Vorteilen ermöglicht. Die Markant hat das Modell zur Nettoentgeltoptimierung im Januar 2021 eingeführt, um den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Entgeltbestandteile steuerfrei bzw. steuervergünstigt zukommen zu lassen.

Die Markant bietet ihren Mitarbeitenden verschiedene Module zur Optimierung ihres Gehaltes an, unter anderem eine Mitarbeiterkarte mit einem steuerfreien Sachbezug in Höhe von 44 Euro im Monat zusätzlich zum Gehalt zu erhalten, welcher in vielen Geschäften in der Region eingelöst werden kann. Darüber hinaus können alle Angestellten mithilfe von Bike-Leasing etwas für ihre Gesundheit tun und gleichzeitig die Umwelt sowie ihren Geldbeutel schonen. Mit dem Leasingbaustein können bis zu zwei Fahrräder oder E-Bikes über drei Jahre geleast werden. Ebenfalls ermöglicht die Markant ein umfangreiches Mitarbeiter-PC-Programm, mit welchem Mitarbeitende aktuelle PCs, Notebooks, Tablets oder Mobiltelefone samt Zubehör mithilfe der Gehaltsoptimierung finanzieren können. Ausserdem können private Telefon- sowie Mobiltelefonverträge durch das Modul Telefon-/Mobiltelefonkostenzuschuss von der Markant bezuschusst werden, wodurch Mitarbeitende eine steuerliche Optimierung erhalten. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Leistungen im Rahmen dieses Mehrwertprogramms.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Markant nehmen das Mehrwertprogramm gerne an. Fünf Monate nach Einführung des Programms nutzen bereits 43,5 % der Belegschaft gesellschaftsübergreifend aktiv das Angebot. 50 Bike-Leasing-Fahrräder sind unterwegs und 208 Mitarbeitende nutzen den Baustein Telefonkostenzuschuss.

 

Auszubildende für 2022 gesucht

Die Markant sucht für 2022 weiterhin Auszubildende im Bereich Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (m/w/d) und Kaufleute im Gross- und Aussenhandelsmanagement sowie duale Studierende (m/w/d) in den Bereichen Angewandte Informatik und Wirtschaftsinformatik zusammen mit der DHBW Karlsruhe sowie BWL Handel und BWL Digital Commerce Management mit der DHBW Heilbronn.

In der IT-Ausbildung hebt sich besonders die neue IT-Lehrwerkstatt der Markant aufgrund Ihres Alleinstellungsmerkmals hervor: Die Markant bietet mit der IT-Lehrwerkstatt ein in Süddeutschland einmaliges Ausbildungskonzept im Bereich der informationstechnischen Ausbildung von IHK-Ausbildungsberufen und dualen IT-Studiengängen mit der DHBW Karlsruhe. Durch den Einsatz der Lehrwerkstatt im ersten Ausbildungsjahr erhalten die IT-Nachwuchskräfte von Beginn an eine sehr gute Grundlagenausbildung im Bereich von Fach- und Methodenkenntnissen, sodass diese unter anderem sehr früh an die Java-Entwicklung herangeführt werden und agile Projektmanagementkompetenzen wie z. B. Scrum erlernen.

Der besondere Vorteil an diesem Ausbildungskonzept liegt für die Markant darin, dass die Nachwuchskräfte ab dem zweiten Lehrjahr in den Fachbereichen vollständig in der Praxis eingesetzt werden können, dort die IT-Entwicklungsteams unterstützen und somit ihr Wissen festigen und vertiefen können, statt lediglich Test- oder Lernprojekte durchzuführen.
Neben der neuen IT-Lehrwerkstatt wurde auch der komplette Campus der Markant kernsaniert, so dass sich alle Mitarbeitenden mit dem Abklingen der Pandemie auf Büroräumlichkeiten und eine Infrastruktur auf dem modernsten technischen Standard von 2021 freuen können.


Kontakt für die Presse:
Markant Handels- und Industriewaren-Vermittlungs AG
Bernhard Delakowitz
bernhard.delakowitz@markant.com