«StadtLesen» war ein voller Erfolg!

Veranstaltungen | | DE Offenburg

Nach einem Jahr pandemiebedingter Pause konnte das Freiluft-Lesezimmer mitten auf dem Offenburger Marktplatz vom 15. bis 18. Juli endlich wieder stattfinden! Als Pate und Hauptsponsor der Veranstaltung am letzten Wochenende bot die Markant bereits zum vierten Mal Hunderten Besuchern die Möglichkeit, gemeinsam den Lesungen und Darbietungen zu lauschen und selbst in über 3000 Büchern zu schmökern.

Eröffnung

Auf gemütlichen Sitzsäcken und Beachstühlen versammelten sich am Donnerstagabend bei bestem Wetter rund 300 Besucher zu der offiziellen Eröffnung von «StadtLesen» auf dem Offenburger Marktplatz. Franz-Friedrich Müller, Präsident des Verwaltungsrates der Markant Handels- und Industriewaren-Vermittlungs AG, eröffnete «StadtLesen» zusammen mit Sebastian Mettler, dem Initiator des Projektes «StadtLesen», und dem Bürgermeister für Finanzen, Kultur und Soziales der Stadt Offenburg, Hans-Peter Kopp.

 

Schulwettbewerb «Wortartist»

Gemeinsam vergaben sie die Preise an die Gewinner des Schülerschreibwettbewerbs «Wortartist», bei welchem in diesem Jahr Kurzgeschichten zum Thema «Was bedeutet Glück für mich» prämiert wurden. In diesem Jahr gab es sogar zwei erste Plätze:

1. Platz: Katharina Lux | geb. 2006 | Grimmelshausen-Gymnasium | 9. Klasse

1. Platz: Sophie Scholz | geb. 2004 | Haus- und Landwirtschaftliche Schulen Offenburg | BTG E

3. Platz: Finn Bergmann | geb.2007 | Grimmelshausen-Gymnasium | Klasse 8a

 

Lesung mit Elena Uhlig

Im Anschluss folgte die sehr gut besuchte Lesung der Schauspielerin und Autorin Elena Uhlig aus ihrem Buch «Doch, das passt, ich hab’s ausgemessen! – Eine Frau weiß, wenn sie recht hat». Bekannt ist sie vor allem aus Film und Fernsehen, ihren Durchbruch hatte sie als Kommissarin Nina Metz in der Sat.1-Fernsehserie «Mit Herz und Handschellen». Besonders gefreut haben sich die Zuhörer über die witzigen Anekdoten aus dem Leben der Schauspielerin mit ihrem Mann Fritz Karl und ihren Kindern, welche sie besonders sympathisch und nahbar machen. Im Anschluss nahm sie sich zusätzlich noch die Zeit, um Bücher zu signieren und gemeinsam über die Lesung zu sprechen.  

 

1. Markant Poetry Slam

Am Freitagabend fand zudem ein weiteres Highlight des Wochenendes statt: der erste Markant Poetry Slam im Rahmen der Veranstaltung «StadtLesen». Moderiert wurde der Wettbewerb vom heimischen «Slammer» und Special Guest Philipp Stroh aus Offenburg. Insgesamt haben acht Teilnehmer selbstverfasste Texte vorgetragen und das Publikum durfte abstimmen, wer ins Finale einzieht! Gewonnen hat am Ende der «Slammer» Max Osswald aus München. Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung durch die Liedermacherin Laura Braun aus Freiburg.  

 

Chillige Atmosphäre im Markant Lesezimmer

Die Veranstaltung bot wieder einmal von Donnerstag- bis Sonntagabend eine ganze Menge: Es konnte gelesen und zugehört werden, es gab kostenloses Eis und Luftballons für die kleinen Besucher sowie eine Fotobox, um die Erinnerungen an das Event festzuhalten. Von Seiten der Markant unterstützten viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Event. Ein besonderer Dank gilt hier den Auszubildenden und DHBW-Studierenden, welche über die unterschiedlichen Ausbildungsmöglichkeiten der Markant informiert haben. Zudem wurden die Besucher von StadtLesen dazu aufgerufen über die vorgesehenen Spendenboxen für den Förderverein Neurokinder Freiburg e. V. zu spenden.

Impressionen von StadtLesen 2021 in Offenburg

Bildergalerie